Das unmittelbare Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen ist an ihrem Wohnort in der Kommune, im Stadtteil, ihrer Stadt.
In diesem Umfeld sind sie einerseits direkt von politischen Entscheidungen betroffen und andrerseits besteht die Möglichkeit, dass sie Einfluss auf die Politik nehmen.
Beteiligung fördert nicht nur das Demokratieverständnis von Jugendlichen, es stärkt auch ihre Fähigkeit sich auseinanderzusetzen, sich zu engagieren und zu argumentieren.
Eine Kommune sichert sich durch Beteiligungsangebote Unterstützung von ihren jungen Einwohner_innen und erhöht die Chance, bedarfsgerechte Angebote und Planungen umzusetzen.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Belangen ist im Paragraph § 47 f der Gemeindeordnung SH festgelegt.
Umsetzung von § 47 f Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein
Broschüre: Infos für Junge Leute, Meine Gemeinde- ich mach mit! Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes S,-H

Demokratiekampagne Schleswig-Holstein/
Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Gemeinschaftsaktion „Schleswig-Holstein – Land für Kinder“ mit dem Deutschen Kinderhilfswerks e.V.

Ziel der Gemeinschaftsaktion ist, die Alltagssituation von Kindern zu verbessern, auf günstige Lebensverhältnisse und Umweltbedingungen für Kinder sowie eine kinder- und familienfreundliche Gesellschaft in Schleswig-Holstein hinzuwirken.

  • Förderung: DKHW, Länderfond: Land für Kinder:
    www.dkhw-foerderdatenbank.de
  • Landesweiter Moderatorenpool zur Begleitung von Partizipationsprozessen
  • Fortbildung zum Moderator

Ansprechpartner: Klaus Meeder, Tel.: 0431/988-7479, klaus.meeder@sozmi.landsh.de