WAS IST DA LOS? – WAS KANN ICH TUN? Psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche in der Klasse/Gruppe

Datum: 06.09.2019
Zeit: 9:00 - 16:00

Veranstaltungsort:
Lebensmittelinstitut KIN e.V.

Kategorien

Fortbildung im Rahmen der Fortbildungsreihe WAS IST DA LOS? – WAS KANN ICH TUN? 2019
Seelische Gesundheit und Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen in der Gruppe/Schulklasse

Psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche in der Klasse/Gruppe – Basiswissen kinder- und jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder – Wie reagiere ich hilfreich im pädagogischen Alltag?

Referenten: Dr. Jan-Hendrik Puls, Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie;
Mareike Mattsson, Fachreferentin für Gesundheitsförderung und Prävention
Termin: 06. September 2019, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Immer häufiger werden bereits im Kindes- und Jugendalter psychische Erkrankungen diagnostiziert. Depressionen, Essstörungen, ADHS oder Autismus sind darunter die bekanntesten. Nicht immer „heilt“ eine Therapie oder ein Klinikaufenthalt und die Betroffenen müssen lernen, mit ihrer Krankheit auch im Schulalltag klarzukommen. Zunächst geht es darum, einen Überblick zu erlangen: Was gibt es für Krankheitsbilder, was wissen wir zur Entstehung, zum Verlauf und zur Therapie? Bei welchen Hinweisen im Verhalten von Kindern und Jugendlichen ist eine psychiatrische Abklärung sinnvoll? Wie kann ich als Gruppen- oder Klassenleiter/-in dabei unterstützend wirken? Im zweiten Teil werden Methoden für die Arbeit mit Schulklassen und Gruppen zum Themenbereich psychische Erkrankungen und Antistigmatisierung beispielhaft anhand des Programmes „Verrückt? Na und!“ vorgestellt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Hinweis: Wenn Sie an der gesamten Veranstaltungsreihe teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte für jede einzelne Veranstaltung an!

in Kooperation mit


Buchung

€35,00

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Interesse am Newsletter der AKJS? Dann klicken Sie bitte hier.

Mit der Buchung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.