WAS IST DA LOS? – WAS KANN ICH TUN? FB5: Mobbing, Hatespeech, Fakenews … – Prävention von analogen und digitalen Gewaltformen

Datum: 11.09.2018
Zeit: 9:00 - 16:00

Veranstaltungsort:
Lebensmittelinstitut KIN e.V.

Kategorien Keine Kategorien

Fortbildung 5 im Rahmen der Fortbildungsreihe Was ist da los? – Was kann ich tun? Prävention und Resilienzförderung in der Gruppe/Schulklasse.
Mehr Erfahren

Mobbing, Hatespeech, Fakenews … – Prävention von analogen und digitalen Gewaltformen

Referenten: Kathrin Gomolzig, Uli Tondorf,
Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V.
Termin: 11.09.2018, 9:00 bis 16:00

Was ist attraktiv an (Cyber-)Gewalt? Wie kann es
gelingen, Gruppen widerstandsfähig gegen (Cyber-)
Mobbingprozesse zu machen?
Im ersten Teil der Fortbildung geht es um präventive
Methoden und Haltungen gegen Mobbing und Gewalt im
pädagogischen Einflussbereich. Strategien der Intervention
werden vorgestellt.
Im zweiten Teil geht es einerseits um Diffamierungen,
Hatespeech, Gewaltangebote und andere gefährdende
Inhalte im Internet. Sie stehen auch Kindern und Jugendlichen
mehr oder weniger ungefiltert zur Verfügung.
Andererseits geht es darum, welche positiven Ressourcen
soziale Netzwerke aktivieren können. Wie kann pädagogische
Prävention hier Einfluss nehmen? Wie können
Kinder und Jugendliche befähigt werden, soziale
Medien konstruktiv zu nutzen?

Für weitere Informationen klicken sie bitte hier.

 

Hinweis: Wenn Sie an der gesamten Veranstaltungsreihe teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte für jede einzelne Veranstaltung an!

 

 

in Kooperation mit                                                                                                                   Mit freundlicher Unterstützung von

    

 


Buchung

€30,00

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Interesse am Newsletter der AKJS? Dann klicken Sie bitte hier.