Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. +49 431 26068-78 info@akjs-sh.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e. V.

§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Verkauf und die Versendung von Artikeln, die der Besteller per Online-Shop im Internet über das Webangebot der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e. V. die unter www.akjs-sh.de bestellt werden. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Aktion Kinder- und Jugendschutz nicht an, es sei denn, die Aktion Kinder- und Jugendschutz hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss
Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei der Aktion KInder- und Jugendschutz aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Lieferung enthalten sind, informieren wir sie schriftlich und es kommt kein Kaufvertrag zustande. Vertragspartner ist die Aktion KInder- und Jugendschutz (nähere Angaben siehe Impressum).

§ 3 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von der Aktion Kinder- und Jugendschutz an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.
Falls die Aktion Kinder- und Jugendschutz ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, ist sie dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.
Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

§ 4 Verpackungs- und Versandkosten

Viele Produkte versenden wir kostenfrei. Bei einigen Produkten berechnen wir einen Pauschbetrag in Höhe 3,50 € für Porto- und Bearbeitungskosten. (Die Versandkosten werden ggf. im Bestellvorgang angezeigt.) Bei Versand außerhalb von Deutschland werden die Versandkosten individuell berechnet.

§ 5 Fälligkeit und Zahlung, Verzug
Der Besteller kann den Kaufpreis per Rechnung (unter den in § 5 genannten Voraussetzungen) oder Lastschriftverfahren zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist die Aktion KInder- und Jugendschutz berechtigt, Bearbeitungsgebühren zu erheben (von 3,00 €)

§ 6 Besonderheiten beim Kauf auf Rechnung
Der Rechnungsbetrag wird mit Erhalt der Rechnung fällig.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Aktion Kinder- und Jugendschutz

§ 8 Mängelhaftung
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers — gleich aus welchen Rechtsgründen — ausgeschlossen. Die Aktion Kinder- und Jugendschutz haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet sie nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die vertragliche Haftung der Aktion Kinder- und Jugendschutz ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.
Sofern die Aktion Kinder- und Jugendschutz fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an die Aktion KInder- und Jugendschutz auf deren Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Die Aktion Kinder- und Jugendschutz behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen.
Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

§ 9 Datenschutz und Sicherheit
Eine Weitergabe Ihrer Kundendaten an Dritte erfolgt nicht. Wir wenden äußerste Sorgfalt und höchste Sicherheitsstandards an, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Ihre Bestellung, Ihre persönlichen Daten und Ihre Angaben zur Zahlung sind durch technische Sicherheitssysteme geschützt. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt per SSL, das höchste Sicherheit bei Transfer im Internet garantiert. Eine verschlüsselte Datenübertragung erkennen Sie an einem geschlossenen Schloss-Symbol in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

§ 10 Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§ 11 Anwendbares Recht

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kiel.