Home Veranstaltungen Prävention Rechtsextremismus Arye Sharuz Shalicar: Neu-deutscher Antisemitismus, getarnt als „Israelkritik“

Arye Sharuz Shalicar: Neu-deutscher Antisemitismus, getarnt als „Israelkritik“

Gerade einmal drei Generationen sind seit der Shoah vergangen. Deutschland ist heute ein anderes Land. Die Deutschen haben aus der Vergangenheit gelernt und sich ihrer Verantwortung für ein „Nie wieder“ gestellt. Ist es wirklich so? Antisemitismus ist in Deutschland, nicht selten getarnt als „Israel-Kritik“, weiterhin tief verwurzelt. „Neu-deutsche“ Antisemiten treten Arye Shalicar unverhohlen und massenhaft in seinem Blog entgegen. Ihre Kommentare lassen keinen Zweifel daran: Juden gehören heute nicht selbstverständlich zu Deutschland.

Referent: Arye Sharuz Shalicar wird 1977 als Sohn persisch-jüdischer Eltern in Göttingen geboren und wächst in Berlin auf. Er ist Politologe und Sprecher der IDF in Reserve. Aktuell arbeitet er für die israelische Regierung und hat u. a. die Bücher „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ (2010, verfilmt 2021) oder „Der neu-deutsche Antisemit (2018)“ veröffentlicht. In seinem neuesten Buch „Shalom Habibi“ setzt er sich mit einem fundamentalen Wandel der Beziehungen zwischen Israel und einigen arabischen und muslimischen Staaten auseinander.

Zielgruppe: interessierte Öffentlichkeit

 

Die Angebote des Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus (RBT Kiel) werden gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Landesprogramms zur Demokratieförderung und Rechtsextremismusbekämpfung.

The Arye Sharuz Shalicar: Neu-deutscher Antisemitismus, getarnt als "Israelkritik" ticket sales has ended!

Datum

03. Nov 2022
Expired!

Uhrzeit

15:00 - 17:00

Ort

Online
AKJS SH

Organisator:in

AKJS SH
Phone
+49 431 26068-78
E-Mail
info@akjs-sh.de
Website
https://akjs-sh.de