Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. +49 431 26068-78 info@akjs-sh.de

Sexualaufklärung ist bis heute sehr heteronormativ geprägt und bildet die immer deutlicher werdende sexuelle Vielfalt nicht ab. Inzwischen wissen wir, dass sich etwa 5 bis 10 Prozent aller Heranwachsenden sexuell gleichgeschlechtlich orientieren. Ähnlich verhält es sich mit der Gender-Identität: etwa 1 bis 2 Prozent entwickeln Trans-Identitäten oder fühlen sich keinem der beiden Geschlechter zugehörig.

Was bedeutet das zum einen für die Sexualpädagogik, zum anderen für Philosophie-, Ethik- und Religionsunterricht, wenn mehr als „das Normale“ normal ist? Auch außerschulische Kinder- und Jugendarbeit sowie
Jugendhilfeeinrichtungen stehen vor der Tatsache, dass ihr Klientel auch aus Mitgliedern der LGBTQIA*-Community besteht.

Im Sinne einer an Empowerment und Vielfalt orientierten Pädagogik und Prävention möchten wir in dieser Veranstaltung Informationen, Forschungsgrundlagen und Anregungen für die Praxis vermitteln.

LGBTQIA* steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Inter, Queere

Referent: Dr. Benjamin Strobel, Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e. V.

Neuer Termin: Freitag, 2. September 2022, Uhrzeit: 9 – 16 Uhr, Kosten: 45 €, Ort: Lebensmittelinstitut KIN e.V., Wasbeker Straße 324, 24537 Neumünster